Regenwassernutzung

REGENWASSERNUTZUNG

HALBE WASSERRECHNUNG, DOPPELTE FREUDE

Haben Sie sich beim Anblick Ihrer Wasserrechnung auch schon mal so richtig geärgert? Dann wird es Zeit, sich ein paar Gedanken darüber zu machen, wie sich kostbares Trinkwasser sparen lässt. Eine Regenwasser-Nutzungsanlage ist eine Lösung, die wirklich etwas bringt: Damit können Sie Ihren Trinkwasser-Verbrauch sofort halbieren. So sieht nicht nur Ihre Wasserrechnung gleich besser aus. Sie tun obendrein der Umwelt etwas Gutes. Denn Trinkwasser ist schon jetzt weltweit ein kostbares Gut, das in den kommenden Jahrzehnten noch knapper werden wird.

Das Prinzip der Regenwassernutzung ist einfach: Überall dort, wo Sie nicht unbedingt reines und hygienisches Trinkwasser benötigen, wird es durch gesammeltes und gefiltertes Regenwasser ersetzt. An erster Stelle steht die Toilettenspülung, für die das wertvolle Trinkwasser eigentlich viel zu schade ist. Auch für den Wasserhahn in der Garage oder an der Terrasse und sogar für die Waschmaschine eignet sich aufbereitetes Regenwasser mitunter sogar besser als Leitungswasser. Denn: Regenwasser ist weich, tut den Pflanzen im Garten gut und schützt die Waschmaschine vor Kalkablagerungen.

Und so funktioniert es: Der Regen, der aufs Dach fällt, fließt durch ein Fallrohr in einen Regenwassertank, die sogenannte Zisterne. Diese kann im Keller oder oberirdisch am Haus untergebracht werden. In der Zisterne wird das Wasser gründlich gefiltert und mit einer Pumpe durch ein eigens dafür verlegtes Verteilernetz zu den Verbrauchsstellen wie WC oder Waschmaschine transportiert. Wichtig dabei: Das Regenwasser darf nicht ins Trinkwassernetz gelangen, denn das wäre ein Gesundheitsrisiko.

Da Sie ein zweites Verteilnetz benötigen, sollten Sie mit fachmännischer Unterstützung genau planen, wo Sie das aufbereitete Regenwasser verwenden können und wollen – das spielt auch eine wichtige Rolle, wenn es um die richtige Größenordnung der Anlage geht. Selbstverständlich stehen wir °celsisten Ihnen bei diesen Fragen gern mit Rat und Tat zur Seite, damit Sie das kostenlose Regenwasser künftig optimal nutzen können. Und wenn draußen mal wieder ein kräftiger Schauer niedergeht, ist das für Sie ein Grund zur Freude.

Foto: GC Gruppe