HOLZ

FEUER UNTER KONTROLLE

Das gute alte Lagerfeuer gibt’s heute als eine Art Hightech-Variante. Ob zu energiereichen Holzpellets gepresst oder für Nostalgiker zum bewährten Scheitholz verarbeitet – in modernen Holzheizungssystemen feiert der älteste Brennstoff der Welt ein beeindruckendes Comeback als effizienter Energielieferant. Das kommt auch der Umwelt zugute: Als erneuerbarer Energieträger verbrennt Holz CO2-neutral und setzt beim Verfeuern nur die gleiche Menge Kohlendioxid frei, die der Baum zuvor für sein Wachstum benötigt hat. Ökologisch besonders empfehlenswert ist Holz aus nachhaltiger regionaler Forstwirtschaft.

mehr

PELLETHEIZUNG

WÄRME MIT AKTIVEM KLIMASCHUTZ

Der traditionelle Brennstoff Holz, verfeuert in den technisch ausgereiften Anlagen unserer modernen Zeit – eine solche Kombination birgt naturgemäß einige Überraschungen. Kaum vorstellbar etwa, dass ein solches System einen ähnlichen Komfort wie die Öl- oder Gasheizung bieten kann. Auf den ersten Blick wie ein Wunder wirkt auch die Tatsache, dass die bleistiftdicken Presslinge wirklich automatisch ihren Weg in den Heizkessel finden. Womit das Grundprinzip einer Holzpelletheizung fast schon ausreichend erklärt ist.

mehr

HEIZKAMIN

RÜCKKEHR DES KLASSIKERS

Wenn Tradition und Moderne aufeinander treffen, kommen oft charmante Neuentwicklungen dabei heraus. In diese Kategorie gehört auch der geschlossene Heizkamin oder Kachelofen. Je nach Modell verfügt er über einen Feuerraum aus Gusseisen oder Stahl, der innen mit Schamottesteinen ausgekleidet ist. Diese speichern die entstehende Wärme sehr gut und geben sie über Lüftungsklappen an den umgebenden Raum ab. Das Scheitholz muss freilich konventionell per Hand in den Feuerraum nachgelegt werden. Für die Befeuerung eignen sich aber auch die energiereichen Holzpellets.

mehr

SCHEITHOLZKESSEL

RICHTIG EINHEIZEN

Neben den Zusatzheizungen lassen sich heute auch Zentralheizungsanlagen mit Holz befeuern. Eine Variante dafür ist der Scheitholzkessel. Zugegeben: Mit Holzscheiten ein ganzes Haus zu beheizen, klingt ziemlich ungewöhnlich, aber es geht problemlos. Wer Abstriche beim Komfort hinnehmen mag – der Kessel muss per Hand bestückt werden –, aber unabhängig von Öl- und Erdgaspreisen sein möchte, für den ist ein Scheitholzkesel eine interessante Alternative.

mehr