E-CHECK

MEHR SICHERHEIT, WENIGER STROMKOSTEN

Können Sie sicher sein, dass mit der Elektrik im Haus alles in Ordnung ist? Haben Sie alle Möglichkeiten genutzt, Ihre Stromkosten zu senken? Wir °celsisten empfehlen Ihnen den regelmäßigen E-Check durch einen geschulten Fachbetrieb. Dabei prüft der Fachmann sorgfältig, ob alle elektrischen Geräte und Installationen einwandfrei und sicher funktionieren. Er spürt versteckte Schäden an der Elektroinstallation auf und beseitigt Gefahrenquellen.

Foto: E-Check

Gerade in älteren Häusern sind die Elektroinstallationen häufig nicht mehr im besten Zustand. Kabel, Schalter und Leuchten verschleißen mit den Jahren, Feuchtigkeit und Reparaturen am Haus hinterlassen Schäden, die ein Laie nicht erkennen kann. Im besten Fall passiert lange Zeit nichts. Doch wenn Sie Pech haben, können solche Mängel Stromschläge oder gar Brände auslösen. Setzen Sie deshalb lieber auf Sicherheit!

Hat Ihre Immobilie den E-Check erfolgreich bestanden, bekommen Sie als Nachweis die offizielle Prüfplakette des Deutschen Elektrohandwerks. Ein Prüfprotokoll dokumentiert den einwandfreien Zustand aller Anlagen und Geräte. Unser Tipp: Einige Versicherungsgesellschaften gewähren daraufhin vergünstigte Beiträge bei Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen.

Wenn der Elektrofachmann schon im Haus ist, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und eine Energieberatung in Anspruch nehmen. Dabei werden verborgene Stromfresser im Haushalt entlarvt und Vorschläge erarbeitet, wie Sie wirkungsvoll Energie sparen können, ohne sich einschränken zu müssen – zum Beispiel indem Sie veraltete Haushaltsgeräte austauschen.

Foto: Fotolia

Zur Energieberatung gehört auch ein kritischer Blick auf die Beleuchtung. Alte Glühbirnen und Leuchtstoffröhren entpuppen sich dabei häufig als Energiesünden. Wenn Sie stattdessen auf moderne Energiesparlampen und LED-Lampen setzen, können Sie Ihren Stromverbrauch für die Beleuchtung bis zu 80 Prozent verringern. Hinzu kommt, dass Energiesparlampen viel länger halten als die traditionellen Glühbirnen.

Noch ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Den E-Ceck kann nur ein geschulter Innungsfachbetrieb anbieten. Und den finden Sie über die Postleitzahlsuche rechts unten auf dieser Seite.